Bezirkspaarturnier Nordhessen am 18.5.2019 in Marburg

 

Der Marburger Bridge-Club führte am 18. Mai 2019 sein alljährliches Bezirkspaarturnier im evangelischen Gemeindehaus in Wehrda durch, an dem Bridgebegeisterte aus dem Bezirk Nordhessen teilnahmen. Unter der Turnierleitung von Torsten Skibbe aus Fritzlar kämpften insgesamt 23 Paare aus 7 Bridgeclubs in Nordhessen in 2 Leistungsgruppen (A und B) um die besten Platzierungen. 

Dieser Einsatz lohnte sich für die angetretenen 10 Marburger Paare: 

Die Favoriten und Bundesligaspieler Waltraud Vogt und Loek Fresen (BV Kassel I) haben wie erwartet auch das zweite Bezirkspaarturnier des Jahres gewonnen. Nach ihrem Sieg im März in Kassel waren sie auch in Marburg nicht zu schlagen. Mit 60,00 Prozent verwiesen sie Kremena und René Pechura (Fulda) auf Platz zwei (56,67 Prozent). Geteilte Dritte wurden Salome Möller/Frank Klapproth (Marburg) und Doris Diegmann/Karsten Knödl (Fulda/Kassel) mit 54,55 Prozent.
In der Gruppe B siegten Dr. Christine Arndt und Jutta Haase (Marburg) deutlich mit 63,88 Prozent vor Helga und Hans-Jürgen Haller (Bad Wildungen/56,38 Prozent). Den 3.Platz erreichten nach dem 4-stündigen Wettkampf Ingeborg Combecher und Waltraut Malettke (Marburg) mit 53,88 Prozent.
 

Diese Ergebnisse zeigen, dass Marburg nicht nur ein mitgliederstarker Club ist, sondern hier auch auf einem guten Niveau Bridge gespielt wird.

 

Durch Klick auf ein Foto wird dieses vergrößert.